PROJEKTE

 

 

Praxisraum in Kersbach

 

Konzept- und Formfindung in enger Zusammenarbeit mit der Bauherrin und dem Raumskulpturkünstler Harald Kienle

 

letztes Projekt

Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung in Gräfenberg

Die Bauherren, ein Ehepaar mittleren Alters, wollten der Enge einer Doppelhaushälfte im Ballungsraum Nürnberg/Erlangen entfliehen und hatten in Gräfenberg, dem Tor zur Fränkischen Schweiz, mit einem 1900m² großen Grundstück, den Traumhang ihres Lebens gefunden.

Der Steilhang liegt tal- und bergseitig, jeweils an einer Straße, mit einem Höhenunterschied von 17m! auf einer Länge von 40m. Die Erschließung war daher von oben oder unten möglich. Bald entschied man sich für eine Positionierung des Hauses möglichst weit oben am Hang, wegen des wunderschönen Blickes in den umliegenden alten Baumbestand und einer verringerten Steigung beim Zugang von oben.

Wunsch der Bauherren war es, den Hang durch das Projekt möglichst wenig zu beeinträchtigen und das Wohngeschoß auf einer Ebene über der Erde schwebend zu realisieren. 

So entstanden auf einer Grundfläche von 56m², Haustechnik und Einliegerwohnung als Fundament- und Kraggeschoß aus Stahlbeton für das darüberliegende eingeschossige Holzwohnhaus (Ständerbau) mit einer Bruttogrundfläche von 178m².

Die Auskragungen der Decke über dem Untergeschoß betragen bis zu 4m.

Der an der Südseite durchlaufende Balkon wird von Stahlkragträgern gehalten.

Durch die Verteilung des stark mit Kalkquadern durchsetzten Aushubes auf dem Grundstück entstand eine fast alpine Hanggestaltung, die im Zusammenhang mit dem Gebäude sogar südländisch anmutet.

 

Wohn/Nutzfläche: 182m²

 

u.a. beteiligte Ingenieure u. Firmen:

 

Statik: Tragwerksplanung trafektum Beratende Ingenieure Nürnberg

Beton und Stahlbeton Ulsenheimer Bau GmbH Lichtenau

Zimmerei, Ingenieurholzbau bau-in-holz gmbh Hiltpoltstein

Metall- und Stahlbau Schlosserei Weber Gräfenberg